Übersicht: Volksabstimmungen zu Bergbau in Lateinamerika

Mobilisierung für consulta in Kolumbien,
Bildquelle: Hanna Thiesing

In Lateinamerika setzen Protestakteure im Rahmen von Konflikten um Bergbau zunehmend direktdemokratische Verfahren als Mittel des Protests ein. Seit 2002 fanden in sechs Ländern der Region 95 lokale Abstimmungen (consultas populares) gegen Bergbau statt, viele weitere sind in Planung.

Die unten abrufbare Tabelle fasst, basierend auf wissenschaftlicher Literatur und Medienberichten, bisher stattgefundene sowie geplante lokale Volksabstimmungen gegen Bergbau in Lateinamerika zusammen. Die Liste wird laufend aktualisiert, erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir sind dankbar über Hinweise zu fehlenden Volksabstimmungen oder fehlerhaften Angaben – bitte richten Sie diese an kristina.dietz@fu-berlin.de.

Hier geht's zur Übersicht: Consultas in Lateinamerika (Stand: 31.01.2018)

BMBF
dfg_logo_schwarz_komprIII