Dipl.-Pol. Louisa Prause

Freie Universität

Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften

Otto-Suhr-Institut

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Fallstudie zu Land- und Bergbaukonflikten im Senegal

Adresse
Boltzmannstr. 1
Raum 106
14195 Berlin

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Seit 2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt GLOCON: Globaler Wandel – lokale Konflikte? Landkonflikte in Lateinamerika und Subsahara-Afrika im Kontext interdependenter Transformationsprozesse
  • Seit 2014: Gründerin und Sprecherin des Arbeitskreises der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung „Natur, Ressourcen, Konflikte“ (mit Anne Hennings)
  • Seit 2013: Promotion an der Freien Universität Berlin (FUB), Fachbereich Politik und Sozialwissenschaften
  • Thema der Dissertation: „Globale Dynamiken-lokale Konflikte: Kämpfe um Land in Westafrika“
  • 2007-2012: Studium der Politikwissenschaften am Otto-Suhr Institut der Freien Universität Berlin und am Institut d’Etudes Politiques de Strasbourg, Frankreich

Thema der Diplomarbeit: Mit Rap zur Revolte: Die Bewegung Y’en a marreim Senegal

Stipendien

  • 2014-2015: Elsa Neumann Promotionsstipendium des Landes Berlin
  • 2012: PROMOS Stipendium des DAAD

Forschungsschwerpunkte

  •           Politische Ökologie und Agrarforschung
  •           Contentious Politics und Soziale Bewegungen
  •           Sozial-ökologische Konflikte um Land, Bergbau und Ressourcen
  •           Qualitative Forschungsmethoden
  •           Entwicklungstheorie
  •           Regionaler Schwerpunkt: Westafrika

Publikationen

  • 2019: Wie erforschen wir Konflikte? Herausforderungen ethischer Feldforschung im Kontext von Ressourcenkonflikten (mit Anne Hennings und Nina Engwicht), in: CCS Working Papers Series. Zentrum für Konfliktforschung. Marburg.
  • 2019: Die andere Seite des Elektromotors: Konflikte um Rohstoffabbau im Globalen Süden (.) (mit Kristina Dietz), in: Baustelle Elektromobilität. Achim Brunnengräber & Tobias Haas (Hrsg., im Erscheinen).
  • 2019: Wörterbuch Land- und Rohstoffkonflikte (Hrsg. mit Jan Brunner, Anna Dobelmann und Sarah Kirst). Bielefeld: Transcript-Verlag.
  • 2019: Einleitung (mit Sarah Kirst, Anna Dobelmann und Jan Brunner), in: Wörterbuch Land- und Rohstoffkonflikte (Hrsg. Jan Brunner, Anna Dobelmann, Sarah Kirst und Louisa Prause). Bielefeld: Transcript-Verlag, S. 9-18.
  • 2019: Agrarbewegung, in: Wörterbuch Land- und Rohstoffkonflikte (Hrsg. Jan Brunner, Anna Dobelmann, Sarah Kirst und Louisa Prause). Bielefeld: Transcript-Verlag, S.19-24.
  • 2019: Kämpfe gegen Enteignung, in: Wörterbuch Land- und Rohstoffkonflikte (Hrsg. Jan Brunner, Anna Dobelmann, Sarah Kirst und Louisa Prause). Bielefeld: Transcript-Verlag, S. 174-179.
  • 2019: Landrechte (mit Sarah Kirst), in: Wörterbuch Land- und Rohstoffkonflikte (Hrsg. Jan Brunner, Anna Dobelmann, Sarah Kirst und Louisa Prause). Bielefeld: Transcript-Verlag, S. 225-231.
  • 2019: Lokale Gemeinschaft (mit Sarah Kirst), in: Wörterbuch Land- und Rohstoffkonflikte (Hrsg. Jan Brunner, Anna Dobelmann, Sarah Kirst und Louisa Prause). Bielefeld: Transcript-Verlag, S. 239-244.
  • 2019: Conflicts around resource extraction and energy transitions, in: The Material Basis of Energy Transitions: Interdisciplinary Perspectives on Renewable Energy and Critical Materials. Alena Bleicher & Alexandra Pehlken (Hrsg.). (eingereicht)
  • 2018: Success and failure of protest actors’ framing strategies in conflicts over land and mining in Senegal, in: Canadian Journal of Development Studies.

  • 2018: Land Grabs as ‘Shrinking Spaces’ for Civil Society? in: Resources & Conflicts, Blog by the working group "Nature, Resources, Conflicts" of the German Association for Peace and Conflict Studies (AFK).
  • 2017: Who is responsible for corruption”? Framing strategies of social movements in West Africa mobilizing against presidential term amendments (mit Nina-Kathrin Wienkoop), in: PArtecipazione e COnflitto, 10: 3, S. 850-873.
  • 2017: Editorial: Natur, Ressourcen, Konflikte: Kämpfe um die globale Inwertsetzung von Land und Rohstoffen , in: PROKLA, Nr. 189, S. 510-515 (mit Kristina Dietz, Bettina Engels, Anne Hennings).
  • 2017: Buchrezension: Eric van Grasdorff, Thea Kulla & Nicolai Röschert (Hg.): Thomas Sankara. Die Ideen sterben nicht! Berlin: Africavenir e.V. 2016, 268 Seiten, in: PERIPHERIE, Nr. 146/147, S. 365-367
  • 2017: “Die Väter und Väter unserer Väter haben hier Gold abgebaut“: framing in Konflikten um Goldbergbau in Senegal, in: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen. S. 53-61.
  • 2016: Struggling for land access: The success and failure of social movement actors’ framing strategies in conflicts over large-scale land transformations, in: GLOCON Working Paper Series, No. 3, Berlin.
  • 2016: West Africa’s Golden Future? Conflicts around gold mining in Senegal. Natural Resources 02/2016, Dakar: Rosa-Luxemburg Stiftung Westafrika.
  • 2015: Wer nutzt Land „produktiv“? Framing in Protesten gegen land grabbing im Senegal, in: Bettina Engels, Melanie Müller und Rainer Öhlschläger (Hg.), Globale Krisen - Lokale Konflikte?, in: Soziale Bewegungen in Afrika, Baden-Baden: Nomos, S. 147- 164.
  • 2015: Umkämpfte Natur, umstrittene Begriffe: Konflikte um großflächigen Landnutzungswandel, in: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung, Jg. 4, Nr.1, S.143-152.
  • 2015: Gold, doch keine goldene Zukunft. In: Neues Deutschland (19.05.2015), S. 10.
  • 2015: Contested Nature – Conflicts on Large-Scale Land and Resource Deals, in: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, Jg. 28, Nr. 1, S. 179-181 (mit Anne Hennings).
  • 2015: Weingartener Afrikagespräche „Globale Krisen – Lokale Konflikte“, in: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, Jg. 28, Nr. 1, S.175-178 (mit Melanie Müller).
  • 2014: „If you put a catfish next to a caiman…“: Resistance against land grabbing in Senegal, in: Policy Paper 05/2014, Berlin: Rosa-Luxemburg-Stiftung.
  • 2014: Buchrezension: Land und Wasser. Von der Verantwortung ausländischer Agrarinvestoren im Süden Afrikas, in: PERIPHERIE, Nr. 136, S. 516.
  • 2014: Afrikanische soziale Kämpfe und das Weltsozialforum in Tunis, in: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, Jg. 27, Nr.3, S. 118-122.
  • 2014: Hip-Hop in Bewegung: Y’en a marre im Senegal, in: Wissenschaft und Frieden, Jg. 32, S. 13-15.
  • 2014: Tempelhofer Feld: Wer darf mitentscheiden?, in: Migazin Online (23.05.2014) (mit Julia Lehmann)   
  • 2013: Zu Besuch bei der Revolution: Das Weltsozialforum in Tunis, in: FORUM, stipendiatische Zeitschrift der FES, S. 50-51
  • 2013: Mit Rap zur Revolte. Die Bewegung Y’en a marre, in: PROKLA, Jg. 43, Nr. 170, S. 23-42
  • 2013: Y’en a marre. Eine erfolgreiche Jugendrevolte im Senegal, in: iz3w, Nr. 335, S.13-15
  • 2012:Y’en a marre: Wer sind sie, wie mobilisieren sie und was fordern sie?, in: Standpunkte International. Berlin: Rosa-Luxemburg-Stiftung.
  • 2012: Wade will nicht gehen, in: Neues Deutschland (25./26.02.2012), S.6.
  • 2012: Wade allein zu Haus, in: Neues Deutschland, (09.02.2012) S.8.

Konferenzvorträge

  • 2018: Resisting large-scale land investments. Vortrag, Liu Institute for Global Issues, Vancouver, 11. Oktober 2018.
  • 2018: Networks, alliances and their potential for transformations from below. Vortrag mit Sarah Kirst, African Connections-Konferenz der Vereinigung fuer Afrikawissenschaften in Deutschland, Leipzig, 27. - 30. Juni 2018.
  • 2018: Framing Strategien von Protestakteuren in Konflikten um Bergbau. Vortrag, Seminar Konflikte um Bergbau in Lateinamerika, Universität Kassel, 28. Juni 2018.
  • 2018: Wie erforschen wir Konflikte? Vortrag mit Anne Hennings und Nina Engwicht, 50. Kolloquium der Arbeitsgemeinschaft Friedens- und Konfliktforschung, Berlin, 12. - 14. April 2018.
  • 2018: Gegenwärtige wirtschaftliche und politische Dynamiken im Senegal. Vortrag, Vorbereitungsseminar von journalists.network, Berlin, 27. Januar 2018.
  • 2017: Frontier spaces - shrinking spaces? Commodity frontiers and civil society actions. Vortrag, 7te European
    Conference on African Studies (ECAS), Basel, 29. Juni - 01. Juli 2017.
  • 2017: Conflicts over land and mining in Senegal. Vortrag, Workshop des International Development Networks, York, 14. Februar 2017.
  • 2016: Linking Social Movement Studies, Political Ecology, and Spatial Theory. GLOCON Symposium. Berlin, 01. - 02. Dezember 2016 (mit Prof. Dr. Bettina Engels).
  • 2016: Why we need a broad concept of livelihoods in analyzing conflicts over land. Political Ecologies of Conflict, Capitalism and Contestation Konferenz. Wageningen, 07. - 09. Juli 2016.
  • 2015: Concepts & Methodology: From local to transnational dynamics. Protest over Investment Projects in Land and Natural Resources. Workshop des AK Natur, Ressourcen, Konflikte & Collaborative Research Centre 923 “Threatened Order, Societies under Stress“, Universität Tübingen, 27. - 28. November 2015.
  • 2015: Resources and Protests: Struggles against land grabbing and gold mining in Senegal, ECAS, Paris, 08. - 10. Juli 2015.
  • 2015: Resources & Resistance: Struggles against Mining and land grabbing in Senegal. Workshop des AK Natur, Ressourcen, Konflikte. Berlin, 09. Januar 2015.
  • 2014: Looking beyond Social Movements: Struggles over food and land in West Africa, Social Movements in West Africa Konferenz, veranstaltet von der Rosa-Luxemburg Stiftung. Dakar, 17. - 19. Juni 2014.
  • 2014: Kämpfe um Land in Westafrika: ‘Counter Mapping’ als Widerstand gegen Land Grabbing. Weingartener Afrikagespräche, 05. - 07. Dezember.
BMBF
DFG