Prof. Dr. Bettina Engels

Freie Universität Berlin

Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft

Projektleiterin, Juniorprofessorin für Empirische Konfliktforschung mit Schwerpunkt Subsahara-Afrika

Projektleitung GLOCON

Adresse
Ihnestr. 26
14195 Berlin

Sprechstunde

Termine bitte per Email vereinbaren

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Seit 2014 Juniorprofessorin für Empirische Konfliktforschung mit Schwerpunkt Subsahara-Afrika
  • Leitung der Nachwuchsgruppe „Globaler Wandel - lokale Konflikte? Landkonflikte in Lateinamerika und Subsahara-Afrika“ (mit Kristina Dietz)
  • 2013-2014 Vertretung Juniorprofessur für Entwicklungspolitik und Politik Afrikas an der Universität Bayreuth
  • 2010 Promotion am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft, Freie Universität Berlin
  • Promotionsthema: »Motive nichtstaatlicher Akteure in bewaffneten Konflikten. Die Forces Nouvelles de Côte d’Ivoire«
  • 2005 Ergänzungsstudium am Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE), Humboldt-Universität Berlin
  • 1998-2004 Studium der Politikwissenschaft und Psychologie, Universität Bremen und Freie Universität Berlin

Arbeitsschwerpunkte

  • Konflikte um Bergbau, Land und Ressourcen
  • Contentious politics und soziale Bewegungen in Afrika
  • Politische Ökologie, Politische Soziologie, Handlungstheorie
  • West- und Zentralafrika, interregional vergleichende Forschung

Publikationen

2019

2018

2017

  • 2017: Wann werden Konflikte manifest? Politische Opportunitätsstrukturen für Proteste gegen Goldbergbau in Burkina Faso. In: PERIPHERIE, 37: 146/147, 177-198.
  • 2017: Contested extractivism: actors and strategies in conflicts over mining (mit Kristina Dietz), in: DIE ERDE 148 (2-3): 111-120.
  • 2017: Konflikte um Bergbau in Subsahara-Afrika, in: Peters, Stefan & Burchardt, Hans-Jürgen (Hg.), Umwelt und Entwicklung in globaler Perspektive, Frankfurt am Main: Campus. S.113-133.
  • 2017: Contested Extractivsm, Society and the State: Struggles over Mining and Land. Bettina Engels & Kristina Dietz (Hg.), London: palgrave macmillan.
  • 2017: Not all that glitters is gold: mining conflicts in Burkina Faso, in: Engels, Bettina & Dietz, Kristina (Hg.): Contested extractivism, society and the state: Struggles over mining and land, London: palgrave macmillan, S.149-169.
  • 2017: Wünsch Dir was! In: Zeitschrift für Politikwissenschaft, 27 (1), 53-54.
  • 2017: Mobilisierung und Ressourcen im Konflikt um die Mine Bissa Gold in Sabcé, Burkina Faso. In: Forschungsjournal soziale Bewegungen, 30: 1, S.44-53.

2016

  • 2016: Brotrevolten in Afrika, in: Hirsbrunner, Stefanie/Walther, Christian (Hg.): Afrika: Radikal neu denken? Alternative Pfade für Politik in Afrika, Frankfurt/Main: Peter Lang, 2016, S.141-164.
  • 2016: Mining conflicts in sub-Saharan Africa: Actors and repertoires of contention, in: GLOCON Working Paper Series, No. 2, Berlin.
  • 2016: Sozial-räumliche Dynamiken der Agrartreibstoffe. Transnationale Netzwerke, skalare Rekonfigurationen, umkämpfte Orte und Territorien (mit Kristina Dietz und Oliver Pye), in: PROKLA 184, 46 (3), S.423-440.
  • 2016: Postkoloniale Zugänge in der Friedens- und Konfliktforschung, in: Ziai, Aram (Hg.), Postkoloniale Politikwissenschaft. Theoretisch und empirsche Zugänge. Bielefeld: transkript, S.255-272.
  • 2016: Spontan, gewaltsam, von Hunger getrieben? Diskursive Rahmung von food riots und Protesten gegen hohe Preise in Burkina Faso 2008, in: Sub/urban, 4 (1), S.75-90.
  • 2016: Social struggles against the high cost of living in Burkina Faso In: Grugel, Jean/ Singh, Jojo Nem & Uhlin, Anders (Hg.): Demanding Justice: Claiming Justice in the Global South, London: palgrave macmillan.
  • 2016: Umkämpfter Rohstoffboom: Akteure und Strategien in Konflikten um Bergbau in Subsahara-Afrika und Lateinamerika (mit Kristina Dietz) In: Fischer, Karin/ Jäger, Johannes & Schmidt, Lukas (Hg.): Umkämpfte Rohstoffe. Aktuelle Entwicklungen im Historischen Kontext, Wien: new academic press, S.220-235.
  • 2016: Umwelt und Entwicklung (mit Kristina Dietz) In: Manuela Boatca, Karin Fischer und Gerhard Hauck (Hg.), Handbuch Entwicklungsforschung, Wiesbaden: Springer VS. S.337-350.
  • 2016: Overcoming the Material/Social Divide: Conflict Studies from the Perspective of Spatial Theory (mit Sven Chojnacki) In: Buckley-Zistel, Susanne & Lund, Annika (Hg.): Spatializing Peace and Conflict. Mapping the Production of Places, Sites and Scales of Violence, London/New York: Palgrave Macmillan, S.25-40.

2015

  • 2015: Trade unionism in Burkina Faso, in: Revue Tiers Monde 224.
  • 2015: Nicht alles, was glänzt, ist Gold: Konflikte um die Ausweitung des industriellen Bergbaus in Burkina Faso, in: Bettina Engels, Melanie Müller und Rainer Öhlschläger (Hg.), Globale Krisen - Lokale Konflikte? Soziale Bewegungen in Afrika, Baden-Baden: Nomos, S.123-145.
  • 2015: Theorien im Norden, Bewegungen im Süden? Soziale Bewegungen in Afrika (mit Melanie Müller), in: Bettina Engels, Melanie Müller und Rainer Öhlschläger (Hg.), Globale Krisen - Lokale Konflikte? : Soziale Bewegungen in Afrika, Baden-Baden: Nomos, 2015, S.7-26.
  • 2015: Umweltwandel, Ernährungskrisen und Konflikt. Räumliche, soziale und politische Dynamiken (mit Sven Chojnacki). Osnabrück: Forschung DSF No. 38.
  • 2015: Political Transition in Burkina Faso: the Fall of Blaise Compaoré. Governance in Africa, 2(1): 3, S.1–6.
  • 2015: Die gestohlene Revolution. Burkina Fasos Präsident Blaise Compaoré musste nach 27 Jahren im Amt zurücktreten, in: PERIPHERIE, 35:137, S.103-113.
  • 2015: Zwischen Mainstream und Kritik: Postkoloniale Perspektiven in der Friedens- und Konfliktforschung, in: Mathias Bös, Lars Schmitt und Kerstin Zimmer (Hg.), Konflikte vermitteln? Lehren und lernen in der Friedens- und Konfliktforschung, Wiesbaden: Springer VS, S.303-320.
  • 2015: Social Struggles Against the High Cost of Living in Burkina Faso, in: Canadian Journal of Development Studies / Revue canadienne d’études du développement, 36:1, S.107-121.
  • 2015: Beyond Scarcity. Conflicts over Land and Social Relations in Southwestern Burkina Faso (mit Sarah Kirst), in: Modern Africa: Politics, History and Society.
  • 2015: Zwischen Globalisierung und lokalen Kämpfen: soziale Bewegungen in Afrika, Bettina Engels, Melanie Müller und Rainer Öhlschläger (Hg.), Baden-Baden: Nomos.
  • 2015: Ernährungsunsicherheit und Ernährungskrisen, in: Thomas Jäger (Hg.), Handbuch Sicherheitsgefahren, Wiesbaden: Springer VS, S.123-131.
  • 2015: Different Means of Protest, Same Causes: Popular Struggles in Burkina Faso, in: Review of African Political Economy, 42:143, S.92-106.
  • 2015: Globale Krisen, lokale Konflikte? Proteste gegen »das teure Leben« in Burkina Faso, in: Zeitschrift für internationale Beziehungen, 1/2015, S.143-162.
  • 2015: Kämpfe für das Recht auf Nahrung: Proteste gegen hohe Preise in Burkina Faso, in: Ilse Lenz, Gerhard Hauck, Ingrid Wehr und Hanns Wienold (Hg.): Entwicklung, Gewalt, Gedächtnis. Festschrift für Reinhart Kößler, Münster: Westfälisches Dampfboot, 2015, S.200-214.
  • 2015: Contentious Politics of Scale: the Global Food Price Crisis and Local Protest in Burkina Faso, in: Social Movement Studies, 14:2, S.180-194.
  • 2015: Territoriality, scale and networks: the spatial dynamics of agrofuels (mit Kristina Dietz und Oliver Pye), in: Kristina Dietz, Bettina Engels, Oliver Pye und Achim Brunngengräber (Hg.): The Political Ecology of Agrofuels. Abingdon: Routledge, S.34-52.
  • 2015: The Political Ecology of Agrofuels. Kristina Dietz, Bettina Engels, Achim Brunnengräber und Oliver Pye (Hg.), London/New York: Routledge. Infos zum Buch

2014

  • 2014: „Glokale“ Kämpfe: Konflikte um hohe Nahrungsmittelpreise in Burkina Faso, in: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 27: 3, S.61-69.
  • 2014: Immer (mehr) Ärger wegen der Natur? - Für eine gesellschafts- und konflikttheoretische Analyse von Konflikten um Natur (mit Kristina Dietz), in: Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft (ÖZP), 43: 1; S.73-90.
  • 2014: Land als knappe Ressource: Landkonflikte im Südwesten Burkina Fasos (mit Sarah Kirst), in: Birgit Englert und Barbara Gärber (Hg.), Land grabbing. Landnahmen in historischer und globaler Perspektive. Wien: new academic press, S.117-130.
  • 2014: Land grabbing analysieren: Ansatzpunkte für eine politisch-ökologische Analyse am Beispiel Äthiopiens (mit Kristina Dietz), in: Birgit Englert und Barbara Gärber (Hg.), Land grabbing. Landnahmen in historischer und globaler Perspektive. Wien: new academic press, S.164-181.
  • 2014: Missachtung grundlegender Rechte als Ursache gewalttätiger Konflikte, in: Zeitschrift für Menschenrechte, 8: 1, 2014, S.64-76.
  • 2014: Raum, Natur und Gesellschaft (mit Kristina Dietz), in: Jürgen Oßenbrügge und Anne Vogelpohl (Hg.), Theorien in der Raum- und Stadtforschung – Eine Einführung. Münster: Westfälisches Dampfboot, S.78-96.
  • 2014: Repräsentationen, Diskurse und Machtfragen: Postkoloniale Theorieansätze in der Friedens- und Konfliktforschung, in: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung, 3: 1, 2014, S.127-146.
  • 2014: Städtische Proteste „gegen das teure Leben“ in Burkina Faso, erscheint in: Norbert Gersting, Renate Ruhne & Jan Wehrheim (Hg.), Stadt und soziale Bewegungen, Wiesbaden: VS, S.145-160.

2012 - 2013

  • 2013: Material Determinism and Beyond: Spatial Categories in the Study of Violent Conflict (mit Sven Chojnacki), SFB-Governance Working Paper Series, No. 55, Collaborative Research Center (SFB) 700, Berlin.
  • 2013: Hungeraufstände und Kämpfe gegen hohe Preise, in: Prokla, 43: 170, S.5-22.
  • 2013: „Wenn Du den Esel nicht schlägst…“ – Hungeraufstände und gewerkschaftlicher Protest gegen hohe Lebenshaltungskosten in Burkina Faso, in: PERIPHERIE 33: 129, S.39-57.
  • 2012: Brot und Freiheit: Proteste „gegen das teure Leben“ in Burkina Faso. In: Sozial. Geschichte Online 9/2012, S.85-115.
  • 2012: Knappe Ressourcen und ihre soziale Vermittlung: Konflikte um Land im Südwesten Burkina Fasos (mit Sarah Kirst), Research Report Peace and Conflict Studies No. 2. Berlin: Freie Universität Berlin, Research Unit Peace and Conflict Studies.
  • 2012: Landnutzungswandel und Konflikte (mit Sven Chojnacki), in: Debiel, Tobias/Roth, Michèle/Ulbert, Cornelia (Hg.), Globale Trends 2013. Frankfurt am Main, S.307-312.
  • 2012: Warum sie Rebellen sind. Motive nichtstaatlicher Gewaltakteure in der Côte d’Ivoire. Frankfurt/Main,
  • 2012: Raus aus der Klimafalle! Wie die Friedens- und Konfliktforschung mit ökologischem Wandel umgehen kann (mit Sven Chojnacki), in: Die Friedens-Warte, 87:1, S.121-142.

2010 - 2011

  • 2011: Land Grabbing analysieren: Ansatzpunkte für eine politisch-ökologische Perspektive am Beispiel Äthiopiens (mit Kristina Dietz), in: PERIPHERIE, 31:124, S.399-420.
  • 2011: Social Movements in Africa (mit Nikolai Brandes), in: Stichproben Vienna Journal of African Studies, 11:20, S.1-15.
  • 2011: Umweltwandel, Migration und Gewaltkonflikte. Landrechte in der Côte d’Ivoire. In: Michael Brzoska/Martin Kalinowski/Volker Matthies/Berthold Meyer (Hg.), Klimawandel und Konflikte, Baden-Baden: Nomos, S.137-156.
  • 2011: Geschlechterverhältnisse, Frieden und Konflikt. Feministische Denkanstöße für die Friedens- und Konfliktforschung (hrsg. mit Corinna Gayer), Baden-Baden.
  • 2011: Feministische Perspektiven in der Friedens- und Konfliktforschung (mit Corinna Gayer). In: Bettina Engels/Corinna Gayer (Hrsg.), Geschlechterverhältnisse, Frieden und Konflikt, Baden-Baden, S.9-26.
  • 2011: Wie viel Feminismus soll es sein? Friedens- und Konfliktforschung zwischen feministischer Theorie, Gender und Mainstream (mit Corinna Gayer). In: femina politika 1/2011, S.33-44.
  • 2010: Mapping the phenomenon of Rebels and Militias in Africa. In: Wafula Okumu/Augustine Ikelegbe (Hg.), Militia, Rebels and Islamist Militants. Human Insecurity and State Crisis in Africa, Pretoria, S.69-87.
  • 2010: Ressourcenkriege oder ethnische Konflikte? Das Nigerdelta und die Côte d’Ivoire. In: Mathias Buhtz/Christoph Grothe/Lena Jaschob (Hg.), Krise der Konflikte, Magdeburg/Leipzig, S.63-83.
BMBF
DFG