Springe direkt zu Inhalt

Internationales Symposium "Conflicts over land and global change" erfolgreich

Moderation: Kristina Dietz

Moderation: Kristina Dietz
Bildquelle: Hanna Friedrich

Keynote: Michael Watts

Keynote: Michael Watts
Bildquelle: Hanna Friedrich

PANEL: State, authority and citizenship

PANEL: State, authority and citizenship
Bildquelle: Hanna Friedrich

PANEL: Labor relations

PANEL: Labor relations
Bildquelle: Hanna Friedrich

Book Launch: Contested Extractivism, Society and the State. Struggles over Mining and Land.  Editors: Bettina Engels and Kristina Dietz

Book Launch: Contested Extractivism, Society and the State. Struggles over Mining and Land. Editors: Bettina Engels and Kristina Dietz
Bildquelle: Hanna Friedrich

Mit über 100 Teilnehmer_innen, 15 Beiträgen von Wissenschaftler_innen aus Europa, Nordamerika und Subsahara-Afrika, einem Auftaktvortrag von Michael Watts, kommentiert von Sybille Bauriedl, und einem Schlusskommentar von Haroon Akram-Lodhi war das erste internationale Symposium von GLOCON zu Konflikten um Land im Kontext globaler Transformationsprozesse ein voller Erfolg.

News vom 16.12.2016

Globale Entwicklungen wie die wachsende Nachfrage nach Rohstoffen und die Finanz- und Nahrungsmittelpreiskrise haben zu einem starken Preisanstieg landwirtschaftlicher Produkte und Bergbauerzeugnisse geführt. Unterstützt durch die nationale Politik und Gesetzgebung gehen diese Prozesse weltweit mit Landnutzungswandel sowie der Ausweitung agrarindustrieller Produktion und Megaprojekten im Bergbau einher. Land und Ressourcen sind von zentraler Bedeutung für Machtverhältnisse und soziale Zugehörigkeit, politische Herrschaft, ökologische Systeme und kulturelle Repräsentation. Eine Veränderung der Nutzung, Kontrolle, Verteilung und Repräsentation von Land führt daher oftmals zu Konflikten.
Der Zusammenhang zwischen globalen Transformationsprozessen und weltweiten Konflikten um Land stand beim Symposium im Zentrum von vier thematischen Panels. Im Panel „spatial dimensions" diskutierten die Referent_innen und das Plenum die Frage nach der Bedeutung räumlicher Kategorien für die Analyse von Konflikten um Land. Die Rolle des Staates und nicht-staatlicher Institutionen von Herrschaft analysierten die Referent_innen des Panels „state, authority and citizenship". Im Panel „labor relations" stand die Frage nach Herausforderungen für Gewerkschafter_innen in der sich wandelnden landwirtschaftlichen Produktion und im Bergbau im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen Abschließend beleuchtete das Panel „social movements" die Rolle und das Handeln sozialer Bewegungen in Konflikten um agrarindustrielle Landwirtschaft und Megaprojekte im Bergbau.

Neben den Referent_innen nahmen zahlreiche Wissenschaftler_innen aus unterschiedlichen Weltregionen und Fachdisziplinen teil. Wir danken allen Teilnehmer_innen für die hervorragenden Vorträge und spannenden Diskussionen.

Programm zum download

Flyer zum download

Book of Abstracts zum download

Podcasts der Veranstaltung

Michael Watts (Keynote lecture): Conflicted frontiers and the land question at the edge of the state

Sybille Bauriedl: Comment

Haroon Akram-Lodhi: Concluding remarks



Die Power Point-Präsentationen der Referent_innen stehen Ihnen hier zum download bereit.

KEYNOTE

Michael Watts: Conflicted frontiers and the land question at the edge of the state

PANEL: Spatial dynamics

Bernd Belina: Territoriality, ground rent and the circulation of capital through the land

Kristina Dietz: State, space, society: Conflicts over mining in Colombia

Géraud Magrin: New mining in the margin (Western and Central Africa): territorial (dis)-integration?

PANEL: State, authority and citizenship

Elisabet Rasch: Citizens as criminals. Violence and citizenship in socio- environmental conflicts in Guatemala

Sarah Kirst: Traditional authorities and conflicts over land in Ghana

Detlef Müller-Mahn: Africa ́s land rush – future-making at the margins?

PANEL: Labor relations

Akua Britwum: Organizing for interest representation: Smallholders and outgrowers in Ghana’s plantation agriculture

Oliver Pye: Labor and the social relations of nature in the palm oil industry

Jan Brunner: Labor relations and worker struggles in the sugarcane sector of São Paulo, Brazil

PANEL: Social movements

Louisa Prause & Bettina Engels: Linking social movement studies, political ecology, and spatial theory

Victor Munnik: Seeing coal like an activist: dealing with the dynamics of coal contention in early 21st century South Africa

Katy Jenkins: Making the Extraordinary Everyday: Women anti-mining activists’ narratives of staying put and carrying on in Peru and Ecuador



25 / 30
BMBF
DFG